Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht.
Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha
Alle Videos spiegeln nicht meine Meinung wieder, sondern zeigen nur wie die Stimmungen im Land rechts und links und sonstwo sind

Parteiensystem abgewirtschaftet? - Wählerwillen EU-weit ignoriert/rechts gewählt (60%) - links regiert (30%)

Wahre Recherchen

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!

Sonntag, 12. Januar 2020

Biologische Effekte bei 5G

I
nfogigant Klaus Weber; 17. AZK
Der betrügerische „Softwarefehler“ der Mobilfunklobby
www.kla.tv/15518 11.01.2020  11.01.2020
Die betrügerisch eingebaute Software wurde den Managern der Automobilindustrie zum Verhängnis, da sie mit hohen Geldstrafen und sogar Haftstrafen bezahlen mussten. Klaus Weber entlarvt als Infogigant den betrügerischen „Softwarefehler“ der Mobilfunkindustrie, der auf nachweisbar falschen Grenzwerten beruht. Urteilen Sie selbst, ob die dafür Verantwortlichen nicht genauso zur Rechenschaft gezogen werden müssten.






Sendungstext:

Ivo Sasek: Ich sage jetzt den ersten Infogiganten an. Der erste Infogigant jetzt in dieser Runde ist jener Mann, der bei uns in Kla.TV – er war der Erste, der mit seinem Mobilfunkfilm (es war ein Warnruf), der Erste, der die Zwei-Millionen-Zuschauer-Grenze gesprengt hat in unseren Kla.TV-Portalen. Wir sind ja mittlerweile immer wieder über die Millionen hinaus verstreut, täglich geht es in mehrere Millionen. Aber er war der Erste auf unserem eigenen Portal, der die Zwei-Millionen-Grenze gesprengt hat. Er hat auch ein Buch geschrieben, eine Broschüre über den Mobilfunk. Ich heiße herzlich willkommen Klaus Weber! Du hast heute einen Zwölf-Säulen-Giganten.
[Publikum applaudiert, Begrüßung].
Gut, er geht in die Startposition.

(Kurz-Vorstellung des Referenten):

• Klaus Weber, geboren 1966, verheiratet
• 1984–1987 Ausbildung zum Molkereifachmann
• 1997–1998 Weiterbildung zum Molkereimeister
• Die 1. AZK-Konferenz im Februar 2008 hat sein Leben grundlegend verändert. Inspiriert durch den Vortrag „Strahlung durch Mobilfunk“ von Dr. med. Hans-Christoph Scheiner, hat er sein Leben zu einem erheblichen Teil in die Aufklärung über die Gefahren der Mobilfunktechnologie investiert. Später auch zu anderen Aufklärungsthemen.

Publikationen:

• 2010: Infobroschüre „Mobilfunk – die verschwiegene Gefahr“
• 2013: Dokumentarfilm „Mobilfunk – die verschwiegene Gefahr“
• 2016: Infobroschüre „Terroranschläge unter der Lupe“
• 2019: Infobroschüre von 2010 in 4. und 5. Auflage mit Sonderteil zu 5G
• 2019: Informationsschrift „Handreichung zum Strahlenschutz“
• 2019: Video „Dringender Weckruf: 5G ist Gefahr für Leib und Leben!“, mit inzwischen
über zwei Millionen Zugriffen im Internet

Sein Thema heute: Der betrügerische „Softwarefehler“ der Mobilfunklobby

Ruth: Los Klaus!
Klaus: Kann ich schon in den Ring rein?
Ruth: Du darfst reinstehen! Ich möchte, bevor du ganz startest, einfach kurz sagen, also jetzt geht es dann richtig in die Komprimierungsphase. Zwölf Punkte sagst du uns. Aber mich würde doch noch interessieren, bevor du richtig startest Klaus: In deinem Titel sagst du, du redest da von einem „betrügerischen Softwarefehler“. Also, die tun mir ja schon leid, die einen Fehler gemacht haben in der Software. Aber vielleicht kannst du zu dem noch etwas sagen, was du damit meinst, damit wir das nachher besser verstehen.

Klaus: Ja. Also, dieser Begriff ist in Anführungszeichen gesetzt. Und zwar, weil es jetzt nicht um einen tatsächlichen Softwarefehler geht, sondern es ist eigentlich ein Vergleich, ein Vergleich zur Automobillobby. Und das haben sicherlich alle mitbekommen, was da gelaufen ist. Also, es konnte sich niemand vorstellen, dass da Manager angeklagt sind und dass sie sogar ins Gefängnis kommen, riesige Geldsummen bezahlt werden mussten, weil sie eine Betrugssoftware eingebaut haben. Es war ein Betrug, den sie gemacht haben. Und ich möchte heute in dem Infogiganten etwas aufzeigen, wo ich sage, das sind Peanuts gegen das, was in diesen zwölf Fragen jetzt kommt.

Ruth: Okay. Die Zeit läuft mit. Er versucht es in einer Minute auf den Punkt zu bringen. Klaus – und los!

Frage 1: Auf welchem Fundament gründet der aktuell gültige Grenzwert für Mobilfunk?

• Natürliche Strahlung: 0,000.001 µW/m²
• Grenzwert für UMTS-Netz in Deutschland: 10 Mio. µW/m²
• Der Grenzwert liegt somit 1013 über der Vorgabe der Natur! Dies ist wie die Lichtgeschwindigkeit als Tempolimit innerorts!
• Warum ist der Grenzwert so astronomisch hoch über dem natürlichen Wert? Weil der Grenzwert auf der Annahme beruht, dass bei Mobilfunk NUR durch Hitzewirkung eine Gefahr ausgeht.
• Im Vergleich wäre dies so, als würde man die Radioaktivität mit dem Thermometer messen und nur die Hitzewelle beim Atombombenabwurf für gefährlich erklären!
• Der Grenzwert leugnet kategorisch jede nichtthermische Wirkung, z.B. biologische, chemische, hormonelle Wirkung,
• Definition: Der gültige Grenzwert orientiert sich an der Strahlenstärke, die innerhalb von 30 Minuten einen leblosen Körper um 1°C erwärmt! Langzeitwirkungen bleiben unberücksichtigt!
• Der Grenzwert schützt nur vor kurzfristigen, unmittelbaren (gesundheitlichen) Auswirkungen durch erhöhte Gewebetemperatur!
• Das Fundament des Grenzwertes ist mit dem harten Zement des Dogmas „Es gibt nur thermische Wirkungen“ zementiert worden!
• Durch dieses Dogma wurde gleichzeitig der folgenschwere Softwarefehler einzementiert.

Ruth: Wow, Klaus, krass. Nicht mal eine Sekunde überzogen! Also, ganz stark, hey! Der Softwarefehler ist drin.

Frage 2: Hält die These, dass es NUR thermische Wirkungen durch Mobilfunk gibt einer Prüfung stand? Beispiele für Wirkungen, die durch einen Wärmeeffekt nicht plausibel erklärt werden können.

(Kresse)
• Unbestrahlte Kresse sieht nach 30 Tagen so aus: (siehe Bild)
• mit WLAN bzw. DECT bestrahlte Kresse sieht nach 30 Tagen so aus: (siehe Bild)
(Salford-Studie)
• Ein normales Rattenhirn sieht so aus: (siehe Bild)
• Bei Versuchen mit über 1.000 bestrahlten Ratten sah das Rattenhirn so aus: (siehe Bild)
• Dies kann nicht mit einem Wärmeffekt erklärt werden!
(Blutbild)
• So sieht das (normale) Blutbild eines Menschen aus: (siehe Bild)
• So sieht das Blutbild nach einem kurzem Handytelefonat aus: (siehe Bild)
• Dies kann nicht mit einem Wärmeffekt erklärt werden!
(Elektrosensibilität)
• So sieht die Herztätigkeit bei einem Menschen unter intervallmäßiger Bestrahlung aus: (siehe Bild)
• So kann die Herztätigkeit unter gleicher intervallmäßiger Bestrahlung bei bestimmten elektrohypersensiblen Menschen im Blindversuch ausschauen: (siehe Bild)
• DECT EIN – Herztätigkeit hoch, DECT AUS – Herztätigkeit runter!
• Dies kann nicht mit einem Wärmeffekt erklärt werden!
FAZIT: Bei der Grenzwertfestlegung muss ein schwerwiegender Softwarefehler eingebaut worden sein!

Ruth: Ja, toll Klaus! Sehr gut! Wir gehen gleich zur dritten.

Frage 3: Gibt es Stimmen von unabhängigen Wissenschaftlern, die diesen „Softwarefehler“ bestätigen?

• Prof. Dr. Karl Hecht, (Berliner Charité, hat 1.500 russische Forschungen ausgewertet)
„Biologische Wirkungen von elektromagnetischen Feldern bestehen unbestreitbar. [...] Diese Effekte sind nachgewiesen, und zwar zweifelsfrei, schon seit Jahrzehnten!“
• Prof. Dr. Neil Cherry, (Lincoln University Neuseeland)
„Es ist wissenschaftlich unhaltbar, dass es keine nichtthermischen Wirkungen
gäbe und die geltenden Grenzwerte für die Öffentlichkeit angemessen wären.“
• Dr. Ulrich Warnke: (Elektrosmog-Experte, Biologe, Physiker und Lehrbeauftragter, Uni Saarbrücken)
„Es gibt biologische Wirkungen und Gesundheitsrisiken durch Mobilfunk.“
• Einstimmiges Resümee von 16 Wissenschaftlern aus 10 Ländern: (Internationales
Elektrosmog-Symposium, Uni Wien)
„Biologische Effekte durch elektromagnetische Felder im nichtthermischen Bereich gelten als wissenschaftlich gesichert.“
• Prof. Dr. Franz Adlkofer:
„Da die Grenzwerte auf einer Vorstellung beruhen, die ohne wissenschaftliche Grundlage ist, müssten sie möglichst rasch durch biologisch begründete Grenzwerte ersetzt werden.“
• Dr. Lebrecht von Klitzing: (Medizin-Physiker, Universität Lübeck)
„Gepulste Mikrowellen verändern die menschlichen Gehirnströme. Das ist im EEG bei Strahlungsstärken von 1.000 µW/m² nach wenigen Minuten nachweisbar.“
• Auch der Schweizer Bundesrat muss 2015 diese biologischen Effekte zugeben:
„Nach wissenschaftlichen Kriterien ausreichend nachgewiesen ist eine Beeinflussung der Hirnströme.“

Frage 4: Wer hat diesen betrügerischen „Softwarefehler“ eingebaut?

• Der Softwarefehler, den nahezu alle Regierungen weltweit übernommen haben, geht auf den privaten Verein ICNIRP mit ca.14 Mitgliedern zurück.
• ICNIRP ist ein „closed club“, er beruft seine Mitglieder selbst und untersteht keiner Kontrollinstanz. Der Tagesspiegel spricht vom ICNIRP-Kartell.
Verflechtungen:
• Der Verein residiert mietfrei im Bundesamt für Strahlenschutz, kurz BfS, in München!
• Die Bundesregierung zahlt jährlich 100.000 Euro an ICNIRP.
• Im aktuellen Funk-Forschungsprojekt der WHO arbeiten 4 der 6 Gremiums-Mitglieder für ICNIRP.
• Im „Wissenschaftlichen Ausschuss zu neuen Gesundheitsrisiken“ der EU-Kommission
stellt ICNIRP 4 der 12 Mitglieder!
Schlüsselpersonen:
• Michael Repacholi:
Australischer Physiker, Biologe
Gründungsmitglied der ICNIRP 1992 und deren 1. Vorsitzender!
Architekt des Softwarefehlers
Danach wechselte er als Wächter über den Softwarefehler zur WHO in höchster Stellung!
Er erhält jährlich 150.000 $ für die Projekte von der Industrie und wechselte nach
seinem Ausscheiden in die Industrie.
• Prof. Jürgen Bernhardt:
Während der staatlichen Grenzwert-Gesetzgebung 1998 war er Vorsitzender von
ICNIRP, Abteilungsleiter im Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) und Vorsitzender der Strahlenschutzkommission (SSK). Er kontrollierte sich somit selber!

Ruth: Aber Klaus, etwas würde mich doch noch interessieren: ICNIRP habe ich jetzt auch noch nie gehört. Was ist das für ein Verein?
Klaus: Ja, also, das ist jetzt englisch und heißt International Commission on non-ionizing radiation protection (Internationale Kommission für den Schutz vor nichtionisierender Strahlung). Also, wenn ich den jedes Mal aussprechen müsste – der kam glaub ich fünf bis sechs Mal vor – dann wäre es ziemlich lang geworden. Und mir hat jemand ... ich hab neulich die Aussprache gehört, man spricht es manchmal auch I-C-N-I-R-P. Aber ich habe gemerkt, für den Infogiganten hört ihr dann immer ICNIRP (zusammenhängend gesprochen).
Ruth: Ah, okay. Also gut. Jetzt kennen wir den ICNIRP. Gut, dann geht es weiter, Klaus. Frage 5.

Frage 5: Warum deckt das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) den „Softwarefehler“ nicht auf?

• Wegen der Verflechtung mit ICNIRP vertritt das BfS vollumfänglich das ICNIRP-Dogma „Es gibt nur thermische Wirkungen!“
• Das BfS stützt sich vorwiegend auf die eigenen Studien des Deutschen Mobilfunk Forschungsprogrammes, das zu 50 % von den Betreibern finanziert wurde.
• Wer würde auf Studien vertrauen, die die Unbedenklichkeit des Rauchens attestieren, wenn sie von Marlboro finanziert wurden? Diese Studien sind unglaubwürdig!
• Tausende glaubwürdige wissenschaftliche Studien unabhängiger Wissenschaftler, die Effekte belegen, werden jedoch vom BfS in unfassbarer Ignoranz allesamt unglaubwürdig gemacht, um das Dogma aufrecht zu erhalten!
• Ferner glaubt das BfS nicht, „dass ein kausaler Zusammenhang zwischen den Beschwerden der elektrosensiblen Personen und Mobilfunk nachweisbar ist“.
• Dabei sind die Beschwerden abertausender elektrosensibler Menschen der lebendige Beweis für die biologische Wirkung in der realen Praxis: Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Unruhezustände, Müdigkeit, Vergesslichkeit, Konzentrationsstörungen, Depression, bis hin zum Burn-out!
• Das BfS ist nicht bereit, das Grenzwert-Dogma der Realität anzupassen! Unterhalb des Grenzwertes können keine Symptome auftreten, diese können allenfalls psychisch bedingt sein! So entsorgt man die Realität! Der Grenzwert ist absolut, er begrenzt auch das Denken!
• Das BfS schützt die Strahlen und nicht die Menschen! = Bundesamt für Strahlenschutz!!

Frage 6: Warum deckt die Politik den „Softwarefehler“ nicht auf?

Schon seit Jahrzehnten ist führenden Politikern die Gefahr der Strahlung voll bewusst:
• Ex-US-Außenminister Henry Kissinger bestätigt dies wie folgt: „Zweifelsfrei nachgewiesen und definitiv stehen mit der Strahlung in Zusammenhang: 1. Blutbildveränderungen, 2. Tumore, 3. Kreislaufprobleme und 4. neurologische Störungen. Die Schäden treten oft erst nach 10 Jahren ein!“
• Ein zweiter Zeuge: Erwin Huber, Ex-Leiter der bayrischen Staatskanzlei: „Wir werden alles dafür tun, was Gott erlaubt, und auch manches, was er verbietet, um diese Innovation voranzubringen.“
• Wohl deshalb bestätigt ein Vertreter der Gesundheitsbehörde, dass die bayrische Staatsregierung per behördeninternem Schreiben den Gesundheitsämtern untersagt hat, bei Gesund¬heits¬problemen durch Mobilfunksender aktiv zu werden.
Die Verflechtungen sind tief, zwei Beispiele:
• Reinald Krueger:
regulierte zehn Jahre lang die EU Kommunikationsnetze, 2018 wechselte er die Seite und wird EU-Lobbyist in Brüssel für Vodafone!
• Achim Wambach:
der Chef der Monopolkommission, fordert den Rückzug des Bundes aus der Deutschen Telekom.
Warum?
• Der Staat ist selbst Mobilfunkbetreiber, weil er zugleich Aktionär und Aufsichtsratsorgan ist!
• Gleichzeitig überwacht das Wirtschaftsministerium die Bundesnetzagentur, und dem Staat obliegt die Grenzwertfestlegung mit Regulierung der Baugenehmigungen!
• Weil der Staat somit nicht unabhängig ist, wird er den Softwarebetrug nicht aufdecken.

Frage 7: Warum decken die Massenmedien den „Softwarefehler“ nicht auf?

• Auch die Medien sind eng mit der Mobilfunklobby verflochten. Hier zwei Beispiele:
1. Matthias Döpfner ist Vorstandsvorsitzender des Axel Springer Verlages und Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger. Bis 2007 war er Aufsichtsrat bei der Deutschen Telekom und seit 2015 ist er Aufsichtsrat bei Vodafone.
2. Das gemeinsame Forschungsprojekt „5G Today“ von Medien und Mobilfunklobby zeigt ebenfalls die enge Verflechtung zwischen Medien und Lobby.
• Als in den USA auf den sozialen Plattformen ein gigantischer Skandal der höchsten US-Gesundheitsbehörde CDC öffentlich wurde, berichtete keine einzige Main¬streamquelle darüber. Der Medizinjournalist Del Bigtree folgerte daraus: „Das war der Moment, in dem mir klar wurde: Nicht nur meine medizinische Talkshow wird von der Pharmaindustrie finanziert, sondern das gesamte Fernsehen.“
• Ebenso finanziert auch die Mobilfunklobby den Mainstream!
• Medien begehen darum ein zweifaches Verbrechen. Sie decken nicht nur den Softwarebetrug zu und bieten den Betrügern somit Schutz vor der Öffentlichkeit, sondern verfolgen obendrein noch diejenigen, die ihn aufdecken möchten, indem sie diese als unglaubwürdig verunglimpfen.

Frage 8: Ist der „Softwarefehler“ nicht vielmehr eine Verschwörungstheorie?

• Der Begriff „Verschwörungstheorie“ ist eine Erfindung der CIA. Weil unabhängige Aufklärer zunehmend Fakten ans Licht brachten, die auf eine direkte Beteiligung der CIA am Mord von Kennedy hindeuteten, erfand der CIA mit dem Rücken zur Wand stehend die „Keule“ Verschwörungstheoretiker, um die aufkommenden Aufklärer unglaubwürdig zu machen.
• Warum setzen nun auch die Mobilfunklobby und die Medien dieses Schlagwort in
Bezug auf 5G inflationsartig ein?
• Vodafone titelt: „Schluss mit 5G-Verschwörungstheorien: Mobilfunk ist eine sichere
Sache“.
• Die biologischen Effekte werden von führenden unabhängigen Wissenschaftlern und Experten zweifelsfrei bestätigt! Es geht hier einzig und allein um biologische Gesetzmäßigkeiten – ähnlich der Schwerkraft, die man nicht wegdiskutieren kann. Nur wer am Ende der Fahnenstange der sachlichen Argumente angekommen ist und ebenfalls mit dem Rücken zur Wand steht, muss als letztes Mittel diffamieren, spalten und die „Keule“ Verschwörungstheoretiker einsetzen. Er zeigt dadurch nur seinen Bankrott an!
• Focus titelt: „Schweizer Verschwörungsseite verbreitet Panik vor 5G“.
Die unzweifelhaften biologischen Gesetzmäßigkeiten der Mobilfunkstrahlung fragen nicht nach Rasse, Geschlecht, Religion oder politischer Überzeugung. Sie treffen alle gleich. Somit ist dieser Begriff nur eine gezielte Ablenkung vom tatsächlichen Sachverhalt!
• Vielmehr müsste die Frage gestellt werden: Cui bono? Wer profitiert davon?
• Übrigens: In den USA ist die Mobilfunklobby bereits wegen Verschwörung angeklagt und hat in 1. Instanz verloren!
Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern der Bankrott der Lobby steht bevor!

Frage 9: Gibt es bereits Gerichtsurteile zum „Softwarefehler“?

• USA 2014: Lobby unterliegt im größten Schadenersatzprozess der US-Geschichte in
1. Instanz. Ein Richter befand nach Anhörung unabhängiger Wissenschaftler, dass Mobilfunk sehr wahrscheinlich Krebs auslöst.
• USA 2019: Sammelklage gegen Apple und Samsung eingereicht wegen zu hoher
Handy-Strahlenwerte!
• Frankreich 2015: Elektrosensible Französin erhält per Gerichtsbeschluss staatliche Hilfe!
• Indien 2017: Höchstes indisches Gericht verbietet die Aufstellung von Mobilfunkmasten in der Nähe von Schulen und Hospitälern.
• Italien 2017: Gericht in Ivrea erkennt Gehirntumor als Folge vom Handytelefonieren an!
• Auch das höchste italienische Gericht in Rom hat diesen Zusammenhang bereits 2012 bestätigt!
• Italien 2019: Gericht in Florenz verfügt wegen einer elektrohypersensiblen Schülerin die sofortige Entfernung von WLAN aus einer Schule!
• Italien 2019: Verwaltungsgericht Latium verurteilt 3 Ministerien, dass sie ehrlich und
umfassend über die Gefährlichkeit mobiler Medien aufklären müssen!
• Eilmeldung: Mobilfunklobby warnt 2019 ihre Aktionäre vor Gewinneinbruch wegen
drohender Gerichtsprozesse – nicht aber die Kunden vor Gesundheitsgefahren!

Ruth: Jawohl, okay! Gut, Klaus! Also, das ist alles miteinander richtig starker Tobak; aber noch nicht ganz genug. Ich würde mich halt schon fragen, warum werden die nicht zur
Rechenschaft gezogen?

Frage 10: Müssen die Verantwortlichen für diesen „Softwarefehler“ nicht zur Rechenschaft gezogen werden?

• Hier das Strafmaß der Staatsanwaltschaft für die Dieselgate-Betrugssoftware:
– Audi: 800 Mio. €, Porsche: 535 Mio. €, VW zahlte bisher insgesamt 30.000 Mio. €!
– Die VW-Chefs Winterkorn, Diess, sowie (Ex-)Audi Boss Stadler müssen mit längeren Haftstrafen rechnen.
– Die US-Justiz hat bereits zwei VW-Manager zu drei bzw. sieben Jahren Haft verurteilt. Die Anklage lautet sogar auf „Verschwörung“!
• Welch ein Strafmaß muss jedoch gefordert werden, wenn über Jahrzehnte wider besseres Wissen eine Schutzwirkung von Grenzwerten propagiert wurde, die es nie gegeben hat?
• Wie viele Krebsfälle, wie viele Demenzkranke, wie viele Schlaganfälle hätte es niemals gegeben?
• Niemals können die Langzeitschäden an Menschen, Tieren und der gesamten Schöpfung in Geld bezahlt werden!
• Den Verantwortlichen wird Vorsatz nachgewiesen werden können, weil:
1. Prof. Carlo und Prof. Semm haben in ihren lobbyfinanzierten Studien den Betrug aufgedeckt! Sie durften es nicht veröffentlichen!
Ferner gibt es über 30.000 öffentlich publizierte Studien!
2. Bundesanzeiger Nr. 43/1992: „Die nicht thermischen Zellschädigungen wurden vielfach bestätigt, sodass ihre Existenz heute als gesichert gilt.“
3. Die Swisscom gibt in ihrer eigenen WLAN Patentanmeldung zu: „Die Schädigung der Erbsubstanz menschlicher Blutzellen ist klar nachgewiesen!“
Wo bleibt hier die Staatsanwaltschaft?

Frage 11: Wer übernimmt die Haftung für die Schäden durch den „Softwarefehler“?

• Julius von Rotenhahn, Sprecher der Frankona-Rückversicherung sagte bereits 1994 vor dem Landtag in Düsseldorf:
„Wir stellen uns auf hohe Schadenersatzansprüche ein. Sollte die biologische
Gefahr durch elektromagnetische Mobilfunkstrahlung nachgewiesen werden, dann
wäre dies das größte Schadenspotential, das die Versicherungswirtschaft je zu
bewältigen hatte.“
• Der große Rückversicherer SWISS RE warnt vor 5G.
Der Versicherer versichert, dass 5G nicht sicher ist und deshalb auch nicht versicherbar ist. Versicherungsgesellschaften verweigern wegen unkalkulierbarer Risiken die Haftung.
• Damit sind die Betreiber nur durch den seidenen Faden ihrer Betrugssoftware abgesichert, denn nur die astronomisch hohen politischen Grenzwerte schützen die Betreiber vor Regressansprüchen.
• Aber auch hier haben sie bereits vorgesorgt.
Die Mobilfunkbetreiber haben sich nämlich selber in ihren Verträgen raffiniert abgesichert, sodass bei nachweisbaren Schadensfällen zuletzt wohl nur die unkundigen Hausbesitzer und das geschädigte Volk als Haftende zurückbleiben.
• Um das Volk davor zu bewahren, muss gesetzlich geregelt werden, dass die Betreiber in voller Höhe für alle Schäden haften müssen! Deshalb Schweizer Eidgenossen: Unterstützt die Mobilfunkhaftungs-Initiative!

Ruth: Also, wer die Mobilfunkhaftungs-Initiative nicht kennt, die du da erwähnt hast, das wurde jetzt am 22. Oktober (2019) in der Schweiz gestartet. Es hat noch eine zweite Initiative. Man spürt, das Volk, es steht jetzt einfach auf. Wir nutzen dieses Recht in der Schweiz. Und darum wurden diese zwei Initiativen gestartet. Unterstützt das! (www.mobilfunkhaftung.ch und www.mobilfunk-initiative.ch)

Klaus, in die 12! Letzte Runde!

Frage 12: Was bedeutet der „Softwarefehler“ im Hinblick auf 5G?

1. 5G bedeutet dramatische Zunahme von Funkmasten.
Nach dem aktuell geplanten Funkmastenausbau sollen anschließend innerorts ca. alle 100 Meter Antennen ohne Genehmigung montiert werden.
2. 5G bedeutet intensivere, härtere Strahlung mit wesentlich mehr Strahlenkeulen.
3. 5G bedeutet Tausende strahlende 5G-Satelliten aus dem Weltall.
Die Erde wird zur Mikrowelle mit unabsehbaren Folgen!
• 5G ist der gravierendste Eingriff des Menschen (in die Natur) in der gesamten Menschheitsgeschichte!
• Die Folgen dieser Betrugssoftware werden durch 5G dramatisch sein.
• Der britische Mikrowellenspezialist Dr. Barrie Trower sagt folgende Schäden voraus:
Mensch: Schäden an Augen, Haut und Fortpflanzungsorganen.
Tiere: Rasante Zunahme des Insekten- und Bienensterbens.
Pflanzen: Bäume gehen kaputt, Pflanzen werden zerstört.

5G ist aber auch DER WENDEPUNKT jahrzehntelangen Softwarebetruges, weil die betrogenen Menschen jetzt gemeinsam aufstehen!
Denn diese Informationen kommen JETZT zum Volk! Dieser Infogigant geht bis an die Enden der Erde! Durch DICH, weil Du selber diese Infos JETZT weiterverbreitest an alle Deine Freunde. Ende Zensur! Unsere Zukunft ist ohne 5G! Sieg des Volkes!
Ich habe fertig!

Nachtrag von Klaus Weber zum Infogiganten:


Klaus: Ja. Vielen Dank, dass ich noch eine Möglichkeit hab, weil das liegt mir sehr am Herzen! Und ich fand es sehr interessant, dass wir dieses Thema mit dem „Volk“ ‒ das kam so stark heute von Ivo, von Andreas Popp und von Eva Herman. Ich wollt' mal sagen, mein Name ist Klaus – kommt von Nikolaus. Wisst ihr was dieser Name bedeutet? Ja, die Hauptbedeutung ist Sieg des Volkes! Und so möchte ich das, was ich sage, auch ein bisschen so benennen. Ich bin nicht der Prof. Dr., Dr. Klaus Weber, sondern ich bin einer aus dem Volk, ich bin ein ganz Normaler. Und ich merke, wir sind zusammen ein Volk. Es geht nicht um schwarz/weiß, politisch links/rechts, Mann/Frau, wir sind eigentlich eine Menschheitsfamilie. Und deswegen ist es mir so (ein Anliegen), diese Herrschaft des Volkes, dass es wieder dahin kommt. Und wir sind als Volk in eine Notlage hineingekommen durch das, was mit 5G jetzt auf uns zukommt. Ich wollte das in diesem Infogiganten richtig herausschälen: Da ist eine so brandschwarze Lüge drin ‒ also, schon in den 90er Jahren eingefädelt ‒ und die hält sich. Und das ist so ein Betrug da drin, in diesem, dass Politiker, Medien, überall ... ihr hört nur den Standardsatz, dass alles sicher ist, wenn die Grenzwerte eingehalten sind. Ich habe versucht einmal zu zeigen, was eigentlich hinter diesem Grenzwert wirklich steckt. Und es gibt jetzt ganz aktuell auch von einem Expertenteam von der WHO vom 22.04.2019 – Mobilfunk ist schon länger als „möglicherweise krebserregend“ eingestuft – und die fordern jetzt aufgrund neuester Studien, dass Mobilfunk als „wahrscheinlich krebserregend“ und sogar „definitiv krebserregend“ eingestuft wird. Und das zeigt, wenn wir in dieser Situation stehen, wo alles klar ist, wir brauchen hier nicht mehr darüber zu diskutieren: Dieser Grenzwert schützt uns nicht!

Jetzt stehen wir in dem drin, wo wir sagen, 5G ist Gefahr für Leib und Leben. Wo es an unser Leben geht! Ich sag, was machen wir jetzt als Volk gemeinsam da, in dieser Situation, wenn es uns an Leib und Leben geht? Und ich merke einfach ... da möchte ich noch ein Zitat bringen vom Professor Volker, der das mit dem Grenzwert genau auf den Punkt bringt (vielleicht kann die Technik den mal noch kurz einblenden?): „Die Behauptung einer Schutzwirkung der Grenzwerte ist als wissenschaftliche Falschinformation anzusehen. Sie entspricht rechtlich allen Merkmalen des Betrugs und schließt grob fahrlässige bis absichtliche Gefährdung und Körperverletzung ein.“ Also, klipp und klar, wir brauchen darüber nicht mehr zu diskutieren. Ich sag, da darf kein Politiker eigentlich ... so etwas sind Lügen, einfach nichts als Lügen. Und man kann das auch nicht mehr anders bezeichnen. Und jetzt ... [Publikum klatscht] Danke! Und jetzt war es mir einfach ein Anliegen – von diesem Weckruf her – das mal ein bisschen zu zeigen ‒ da hab' ich wie ein Schlüsselerlebnis gehabt mit diesem Weckruf. Und wir haben dieses Video hochgeschalten. Am nächsten Tag waren da schon 20.000 Zugriffe drauf. Und auf einmal haben die Menschen – wir haben gesagt, dieser Weckruf ist auch gleichzeitig ein Aufruf zur Weiterverbreitung – und die Menschen haben mitgemacht. Dieses Video hat sich verbreitet; es ist bei meinem Nachbarn herausgekommen, bei meinem Arbeitskollegen. Dies ging wirklich richtig 'rum über WhatsApp, die Leute haben das weiterverbreitet. Und da habe ich gemerkt: Der Schlüssel war, es war eine Volksbewegung! Wenn ich heute etwas sagen möchte, wäre es das: Es braucht hier eine Volksbewegung! Es braucht eine Bewegung vom Volk her! [Publikum klatscht] Und das kann so eine Dynamik annehmen, das können wir im Moment noch gar nicht absehen, was passieren kann. Und dann – weil wir bei den Medien eben auch waren – als dieses Video bei drei-/vierhunderttausend Zugriffen war, auf einmal (Ich habe schon damit gerechnet.) kamen die Medien. Und dann kamen Schlagzeilen: „Die bizarren Netz-Theorien zu 5G-Faktencheck“, „Zweifelhaftes 5G-Warnvideo von Sektenführer kursiert auf WhatsApp“ ‒ ich wusste gar nicht, dass ich Sektenführer bin. Und dann hieß es vom „Panikvideo“, „Verschwörungs-Theorien“ usw. Und ich frage mich doch, die hatten jetzt eigentlich 20 Jahre Zeit, den ganzen Betrug aufzudecken. Das ist genau der Punkt! Wenn die Medien berichten würden über die Gefahren von 5G, wäre das Thema innerhalb von einem Tag weg! Wenn darüber wirklich berichtet würde. Das wird gedeckt! Und das darf nicht so weiter gehen, dass die einfach diese Lügen weiterverbreiten dürfen. Und deswegen braucht es diese Volksbewegung! Und da habe ich gemerkt, dort sind wir zum Mainstream geworden. Dort haben wir unseren eigenen Kreis durchbrochen, es ging richtig durch, richtig ins Volk.
Und jetzt möchte ich einfach mal ganz praktisch sagen, was meine ich da jetzt damit, was heißt das wirklich in der Praxis? Und da möchte ich einen kleinen Vergleich ziehen. Ihr habt am Anfang gehört, ich bin Molkereimeister; ich habe mit Joghurt zu tun. (Ich habe euch etwas mitgebracht. Das hätte ich jetzt fast vergessen.) Das mach ich, ich mach Joghurt, säuere den an. Das sind große Tanks, vielleicht mit 10.000 Litern. Und dann kommt so eine kleine Packung rein mit Joghurtkulturen. Und dann merkt man am Anfang noch gar nichts, was da passiert. Es tut sich wenig, aber irgendwann kommt da eine Dynamik rein und der Joghurt säuert dann am Ende ganz, ganz schnell. Und das ist mein Anliegen, das ich weitergeben möchte: Das ist diese Vermehrung. Und wenn ich heute euch eines sagen möchte, ich möchte eines sagen: Volksbewegung – dass ihr alle zu Joghurtkulturen werdet! Dass ihr alle miteinander, dass wir alle Joghurtkulturen werden und das durchsäuern, und dass da was passiert! Dass wir uns einreihen in eine Volksbewegung gegen 5G! Das Volk ist der Souverän! Es darf nicht irgendwie bei einem oder zwei Weckrufen stehen bleiben.
Und ich sag dann ganz praktisch: Reiht euch damit ein! Mir ist diese Weiterverbreitung so wichtig. Dass ihr Videos weiterverbreitet. Auch diesen Infogiganten. Dass das runterkommt. Legt euch Verteiler an. Genau das, was ich im Infogiganten am Schluss gesagt habe. Verbreitet Infomaterial weiter. Wir haben heute an dem Stand hinten grad an den Broschüren ganz viele mitgenommen. Ich merke, seit 5G ... früher war es so, es war vielleicht mal, dass jemand eine Broschüre mitgenommen hat. Heute merken die Menschen, ich muss zur Joghurtkultur werden, ich muss weiterverbreiten. ICH, es kommt auf MICH an, dass es ins Volk reinkommt. Und dann nehmen sie 20 mit. Und meine Vision war immer „von Hand zu Hand weitergeben“. Deswegen haben wir sehr viele dabei, ihr dürft viele mitnehmen. Einfach zum Weiterverbreiten, dass diese Volksbewegung entsteht, dass diese Informationen rausgehen.

Was mir noch sehr am Herzen liegt, sind die Politiker und Bürgermeister, auch Stadträte. Ich habe in vielen Gesprächen gemerkt, sie sind desinformiert. Sie wissen sehr viel gar nicht. Und deshalb braucht es uns wieder, dass wir ihnen diese Informationen bringen. Ich möchte einfach mal ein Beispiel nennen von einem Bürgermeister ‒ ein sehr ermutigendes Beispiel ‒ es ist ein Herr Bürgermeister Peter Höß in Bad Wiessee. Der hat geschrieben, in der öffentlichen Sitzung haben sie einstimmig beschlossen, einem ungeprüften Ausbau des 5G-Netzes kritisch gegenüberzustehen; also nicht zuzulassen. Und er hat die ganzen Informationen, die wir eigentlich auch weiterverbreiten, die hat er gebracht. Dass die Funkmasten so viele werden, dass Satelliten im Weltall ..., die Haftung, usw. – spricht er alles in diesem Schreiben an. Das war der Verdienst der Bürgerinitiative, weil die hingegangen sind, weil die mit ihm gesprochen haben. Und dann ist etwas passiert. Dann haben wir noch eine andere Aktion ‒ darauf möchte ich hinweisen ‒ die auch Bürgermeister betrifft, und zwar ist das von Uli Weiner. Er hat extra eine Homepage eingerichtet für eine Bürgermeister-Paten-Aktion. Und da laufen zurzeit verschiedene Aktionen, aber diese Bürgermeister-Paten-Aktion, da kann man sich ganz einfach ein Schreiben herunterladen, mit seiner Adresse ausfüllen und kann das seinem Bürgermeister zuschicken und sagen, ich übernehme diesen Bürgermeister. Dass jeder Bürgermeister in Deutschland (das ist jetzt eine Aktion für Deutschland) wie einen Paten hat, der sagt, ich schaue dafür, dass dieser Bürgermeister diese Informationen bekommt.
Wir brauchen Praxisstudien, um sie dort zu überführen. Und da gibt es jetzt etwas ganz Neues auf Vetopedia. Dort kann man sich eintragen, da gibt es eine Erfassung von Krebsstatistiken, wo man Krebsfälle melden kann. Ihr seht dort auch den Link (https://my.vetopedia.org/?v=impfschaden). Und das ist noch ganz wichtig, dieser Verein ICNIRP lehnt jede Praxisstudie ab, die sind nur auf ihrer Wissenschaft. Und wir können das als Volk wirklich zeigen, es stimmt einfach in der Praxis nicht, es ist nur eine Theorie; aber die Praxis zeigt etwas anderes. Und jede Wissenschaft, die nicht in der Praxis standhält, muss abgelehnt werden! Und ich danke euch dafür! Und ich sag: Seid ihr alle mit dabei? Macht ihr mit bei dieser Weiterverbreitung, seid ihr mit in der Joghurtkultur? [Publikum: klatscht] Jawohl. Sieg des Volkes!

Ruth: Ja, Klaus. Okay, wir sind mit dabei.

von Kw.

Quellen/Links:

Frage 1:

https://www.buergerwelle.de/assets/files/grenzwerte_empfehlungen_vergleiche_

effekte.pdf?culture
https://www.funkfrei.net/dokumente/080327-Ist-Mobilfunk-unschaedlich.pdf

https://www.diagnose-funk.org/ratgeber/kommunale-handlungsfelder/weiteres/die-grenzwerte-haben-mit-dem-menschen-nichts-zu-tun

http://www.der-mast-muss-weg.de/pdf/downloads/SchwerwiegendeGruende_Vers02.pdf

https://ul-we.de/wp-content/uploads/2017/05/170504-Zusammenfassung-der-Grenzwerte.pdf

Frage 2:

http://www.elektrosmog-und-gesundheit.de/2013/wlan-strahlung-beeinflusst-das-wachstum-von-kresse/

www.kla.tv/15251

https://ul-we.de/salford-studie-gsm-handys2g-schaedigen-das-gehirn/

https://www.elektrosmog.com/gesundheit/elektrosmog-veraendert-ihr-blut

https://ul-we.de/schnurloses-telefon-wirkt-sich-auf-das-herz-aus/

https://ul-we.de/lamas-reagieren-auf-handys-und-smartphones/

Frage 3:

http://www.mcs-cfs-initiative.de/Wilke_Review_WLAN_180220_df.pdf
(Seite 8)
https://www.buergerwelle.de/de/themen/gesundheit/aussagen_zum_mobilfunk.html/

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=932

http://www.maes.de/05%20SENDER/maes.de%20ZITATE%20SENDER.PDF

https://stoppt-5g.de/was-war-vor-5g/zitate/

https://stoppt-5g.de/was-war-vor-5g/zitate/

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1086

https://stoppt-5g.de/was-war-vor-5g/zitate/

Frage 4:

https://www.buergerwelle.de/assets/files/Sonderdruck_Grenzwerte_2-2010.pdf

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-ein-internationales-forscherteam-kommt-zu-beunruhigenden-ergebnissen/23852384-2.html

https://klaus-buchner.eu/wp-content/uploads/2019/04/Mobilfunk-FB_04-2019_Druckansicht.pdf

Thank you for calling, Dokumentarfilm von Klaus Scheidsteger

https://ul-we.de/mobilfunklobbyist-wirkte-jahrelang-bei-der-weltgesundheitsorganisation-who/

Frage 5:

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/062/1906270.pdf

https://www.buergerwelle.de/assets/files/Sonderdruck_Grenzwerte_2-2010.pdf

http://www.bfs.de/DE/bfs/wissenschaft-forschung/ergebnisse/dmf/dmf_node.html

http://www.der-mast-muss-weg.de/pdf/Broschueren/Leseprobe_Faelscher.pdf

https://www.diagnose-funk.org/download.php?field=filename&id=34&class=DownloadItem

Frage 6:
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1375

http://www.der-mast-muss-weg.de/pdf/Broschueren/Leseprobe_Faelscher.pdf

http://www.initiative.cc/Artikel/2008_05_07_Mobilfunk.pdf

https://ul-we.de/monopolkommision-bestaetigt-interessenskonflikt-staat-ist-mobilfunkbetreiber-und-inhaber-der-bundesnetzagentur/

https://www.focus.de/magazin/archiv/politik-hoher-eu-beamter-soll-als-lobbyist-zu-vodafone-in-bruessel-wechseln_id_9322579.html

https://stoppt-5g.de/was-war-vor-5g/zitate/

https://www.gigaherz.ch/mobilfunkforschung-im-wuergegriff-von-industrie-und-politik/

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/062/1906270.pdf

https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/03/Merkel-und-Ihre-Grenzwerte.pdf

Frage 7:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_D%C3%B6pfner

https://5g-today.de/

Dokumentarfilm „Vaxxed“ von Dr. Andrew Wakefield

https://ul-we.de/sind-die-medien-als-vierte-macht-im-staat-auf-dem-ruckzug/

Frage 8:

www.kla.tv/10307

„Thank you for calling“ Dokumentarfilm von Klaus Scheidsteger

https://www.vodafone.de/newsroom/netz/schluss-mit-5g-verschwoerungstheorien-mobilfunk-ist-eine-sichere-sache/

https://www.focus.de/digital/dldaily/5g/5g-die-bizarren-netztheorien-zu-5g-im-faktencheck_id_10285774.html

Frage 9:

Dokumentarfilm „Thank you for calling“ von Klaus Scheidsteger

https://www.macwelt.de/news/Wegen-Strahlung-Sammelklage-gegen-Apple-und-Samsung-eingereicht-10654270.html

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/elektrosensible-franzoesin-erhaelt-staatliche-unterstuetzung-13771777.html

https://www.elektrosmog.com/elektrosmog-gerichtsurteile

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1347

https://ul-we.de/italienisches-gericht-schuetzt-eine-an-ehs-erkrankte-schuelerin-und-verbietet-das-w-lan-an-ihrer-schule/

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1342

https://ul-we.de/italienisches-gerichtsurteil-behoerden-muessen-die-bevoelkerung-ueber-die-gesundheitlichen-schaeden-des-mobilfunks-informieren/

https://www.dailymail.co.uk/news/article-5800839/Top-mobile-firms-hiding-potential-cancer-risks-customers.html

https://www.tagesspiegel.de/wissen/urteil-in-italien-tumor-durch-handystrahlung-gilt-als-berufskrankheit/19699594.html

https://ul-we.de/weiteres-gerichtsurteil-in-italien-gehirntumor-durch-handytelefonie/

https://www.pravda-tv.com/2012/10/sieg-vor-gericht-handy-ist-fur-tumor-verantwortlich/

Frage 10:

https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2019-05/dieselskandal-bosch-autozulieferer-bussgeld-aufsichtspflicht

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/dieselskandal-staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-gegen-diess-winterkorn-und-poetsch/25049256.html

https://www.dw.com/de/verschw%C3%B6rung-audi-manager-in-usa-angeklagt/a-47129666

Dokumentarfilm Thank you for calling von Klaus Scheidsteger

https://www.buergerwelle.de/de/aktuell/newsletter/2006/4/body_newsletter_150406.html

http://www.mobilfunk-buergerforum.de/presse/pdf/Mobilfunk.Grenzwerte2008.Dr.Bergmann.pdf

https://www.buergerwelle.de/assets/files/der_widerstand_lohnt_sich.pdf?cultureKey=&q=pdf/der_widerstand_lohnt_sich.pdf

https://www.dw.com/de/verschw%C3%B6rung-audi-manager-in-usa-angeklagt/a-47129666

www.kla.tv/15012

Bundesanzeiger: https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/03/Warnung-SSK-1991.pdf

Swisscom: https://ul-we.de/wp-content/uploads/2018/03/Swisscom-Studie-WiFi.pdf


Frage 11:
https://stoppt-5g.de/was-war-vor-5g/zitate/

https://ul-we.de/wp-content/uploads/2019/03/Merkel-und-Ihre-Grenzwerte.pdf

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1412

https://ul-we.de/swiss-re-aeussert-bedenken-hinsichtlich-5g/

https://www.xing.com/communities/posts/mobilfunkantenne-auf-dem-dach-was-hauseigentuemer-und-mieter-wissen-sollten-1001501887

Frage 12:

https://www.5gspaceappeal.org/

https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/

Infobroschüre Mobilfunk - die verschwiegene Gefahr

kla.tv/14078
kla.tv/14079
https://ul-we.de/category/faq/tiere/

https://ul-we.de/category/faq/baumschaden/

https://ul-we.de/category/faq/mobilfunkstudien/

Wahre Recherchen

Expresszeitung.com - Jetzt abonnieren!